DIY – Wandregale im Berge- und Tipi-Stil

[WERBUNG]

bergregal

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch mein neustes Projekt vorstellen: Wandregale als Berge mit Tipis. Sie dienen mehr als Deko, als wirklich ein Regal zu sein, aber ich finde sie dennoch gelungen.

Ihr braucht dafür:

  • MDP-Platte – schaut im Baumarkt mal in der Resteecke
  • Holzfarben (achtet auf den blauen Engel) und Pinsel
  • DinA 4 Papier
  • Stift, Lineal und Schere
  • Leim
  • elektrische Stichsäge oder Laubsäge
  • Schmirgelpapier
  • Malerkrepp

img_8204

Als erstes empfehle ich euch, die Berge auf Papier vorzuzeichnen und dann auszuschneiden.
So habt ihr schöne Schablonen, mit denen ihr eure Bergmotive auf die MDF-Platte übertragen könnt.

img_8142

Nun geht es ans Sägen. Ich muss ehrlich gestehen: Ich bin mit meiner Laubsäge kläglich gescheitert und mein Mann hat dann mit der elektrischen Stichsäge übernommen. Er hat Ewigkeiten daran gesessen und viel Geduld gebraucht. Also nichts für schwache Nerven 😉

img_8144

Habt ihr alle Einzelteile zugesägt, dann schleift ihr die Kanten am Besten noch einmal nach. Ich habe hierfür 120er Schmirgelpapier genommen.
Nun geht’s auch schon ans Bemalen. Ich habe die Flächen mit Malerkrepp abgeklebt, so dass die Ränder schön sauber aussehen. Die Spitzen der Berge sind bei uns schneebedeckt und daher in Weiß lackiert worden. Um die Farben von Davids Zimmer aufzugreifen, habe ich die Regale noch in Schwarz und Mint lackiert. So findet sich der puristische und monochrome Stil auch in den Regalen wieder.

img_8146

Jetzt könnt ihr die Einzelteile zusammenbauen. Hierfür zunächst die Seitenteile und das Unterteil an die Rückwand anleimen und gut trocknen lassen. Wenn der Leim angezogen ist, könnt ihr die Spitze und die untere Borte anleimen. Wieder gut trocknen lassen und das war es auch schon 🙂

img_8166

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbauen und viel Geduld an der Säge 😀

DIY – Trendige Sleepy Eyes Wanddeko günstig selber machen

[WERBUNG]

„Selbst ist die Frau“

sleepyeyes

Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch eine Anleitung zum Nachbauen der beliebten „Sleepy Eyes“ geben. Ich hatte mich so in dieses Dekoelement verliebt, aber sie waren mir bislang immer zu teuer. Daher habe ich sie mir kurzerhand selbst gemacht. Sie sind vielleicht nicht ganz so formschön und makellos, wie die zu kaufenden, aber für uns reicht’s 🙂

Was ihr braucht:
p1020837

  • Ihr braucht eine Sperrholz oder MDF Platte (schaut mal im Baumarkt in der Resteecke. Meine hat
    1€ gekostet)
  • Eine Schablone, es sei denn ihr könnt perfekt freihand zeichnen
  • Eine Säge z.B. eine elektrische Stichsäge oder Laubsäge
  • Schmirgelpapier
  • Holzlack, wenn ihr sie nicht in natura lassen wollt
  • einen Stift

Ich bin wie folgt vorgegangen:

  1. Ich habe mir eine Vorlage aus dem Internet heruntergeladen. Diese bekommt ihr z.B. legal und kostenfrei bei LittleInspiration. Diese habe ich in der gewünschten Größe ausgedruckt und zugeschnitten, so dass ich eine Schablone hatte.
  2. Nun habe ich zwei „Sleepy Eyes“ auf die MDF Platte übertragen:
    p1020806
  3. So jetzt wird es „frickelig“. Mit verdammt viel Geduld und einer elektrischen Stichsäge, habe ich anlang der Linien meine beiden „Sleepy Eyes“ ausgesägt. Ihr könnt auch gut eine Laubsäge nehmen, dann sind die Sägeränder feiner. Ich bin nur zu blöd für Laubsägen. 😀
  4. Als nächstes die Ränder abschleifen. Ich habe 120 Schmirgelpapier benutzt.
    p1020807
  5. Zu guter Letzt habe ich die beiden Holzelemente noch in Mint lackiert. Da sie nicht schwer sind, konnte ich sie einfach mit Power Strips an der gewünschten Stelle der Wand anbringen.
    p1020825

p1020836Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbauen!

Tipp: Wenn ihr zu viel Respekt vor dem Sägen habt, so könnt ihr z.B. auch Kork verwenden und die „Sleepy Eyes“ mit einem Skalpell ausschneiden.